Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt UP!GRADE.

Archive for Mai, 2007

UP!GRADE

Der UP!GRADE-Master-Test.

trnd-Partner areschke hat mit seiner Mundpropaganda für die UP!GRADES ca. 10.000 Studenten erreicht. Wie die ganze Testaktion :- ) ausgesehen hat, lest ihr am besten selbst:

Nachdem die UP!GRADES schon meine Freunde überzeugt hatten, wurde es nun Zeit für den großen Master-Test.

Ich habe auf die Startseite meines Internetportals www.wiwi-leipzig.de die Ankündigung für unsere große wiwi-leipzig.de-Geburtstagsparty gesetzt. In dieser Ankündigung habe ich auch folgende Werbung für die UP!GRADES unter gebracht: “Außerdem vergeben wir an die Partyhungrigen die neuen UP!GRADES. UP!GRADES sind moderne Trinkampullen, die auf rein pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren. Sie erhalten und steigern die Stimmung und das Wohlbefinden auf natürliche Art und Weise und beugen dem Kater am nächsten Tag vor.” Diesen Text habe ich außerdem ins Forum gesetzt und über unseren Newsletter an unsere 3.300 Mitglieder geschickt. Mit dieser Werbekampagne für die UP!GRADE haben wir so ca. 10.000 potenzielle UP!GRADE-Käufer erreicht.

Wirkung: +++++ Durch meine Werbung über wiwi-leipzig.de und die vorherigen UP!GRADE-Tests mit meinen Freunden waren die Besucher unserer Party (ca. 150) so richtig heiß auf die UP!GRADES. Ich hatte 10 UP!GRADES und die dazugehörigen Info-Broschüren an unsere Bar gegeben und meine Leuten gesagt, sie sollen allen Partyhungrigen ein UP!GRADE schenken, wenn uns die Partyhungrigen danach sagen, wie die Ampullen gewirkt haben. Nach ca. 30 Minuten hatten wir also schon 8 Ampullen rausgegeben, sodass ich die restlichen 2 an unsere Gäste öffentlichkeitswirksam verlost habe.

Und wie war die Reaktion der Tester auf ihr erstes UP!GRADE?

Einige Zitate unserer Besucher: „Wow, ich fühl mich echt leicht.“, „Eigentlich wollt ich ja gehen aber irgendwie bin ich voll in Partystimmung“, „Ich fühl mich wie nach drei Red Bulls. Hoffentlich muss ich nicht so oft aufs Klo wie nach drei Red Bulls.“, „Das ist echt ein Teufelszeug! Wo kann ich das kaufen?“.

Rundum ein gelungener Master-Test. Auf dem Bild seht ihr übrigens die Gewinner der beiden letzten UP!GRADES
areschke_blog.jpg

UP!GRADE

UP!GRADES on Air.

trnd-Partner sway hat die UP!GRADES den Moderatoren von Radio Energy zum Testen gegeben.

radio_blog.gif

Am nächsten Tag habe ich die Grades zu Radio Energy gebracht, denn wer ist den besser geeignet zum testen der Energy als die Morningshow Moderatorin von Energy. Der Morningshow praktikant hat sich ein Love Geschnappt, was mich angesichts seiner homosexuellen Neigungen in Bedrängniss gebracht hat ;) Am nächsten tag das fazit, die beiden waren fit, aber am Geschmack kann man was ändern, bzw sollte man.

Ja, das altbekannte Thema des Geschmacks. Hier nochmal die Erklärung, warum die UP!GRADES so bitter schmecken müssen.

Wie ist Eure Meinung hierzu? Habt ihr Euch mittlerweile schon an den bitteren Geschmack gewöhnt, oder seid ihr immernoch der Meinung, dass die UP!GRADES im Geschmack süßer schmecken sollten? Einfach unter den Beitrag ein Kommentar schreiben.

UP!GRADE

Umzug mit UP!GRADES.

trnd-Partner jovelstefan hat seinen Umzug zum Anlass genommen, alle seine Helfer mit UP!ENERGY zu pimpen. :-)

Bevor alle Mann ihre Körperkraft mit Kisten schleppen, Möbel tragen und LKW bepacken beweisen mussten, habe ich ihnen ein Up!Grade verpasst. Die Reaktion war zunächst, naja, bescheiden. Über den mäßigen Geschmack ist ja schon berichtet worden. Trotzdem haben alle ihr Up!Grade genommen und waren sehr schnell von der Wirkung überzeugt. Da die meisten am frühen Morgen noch etwas schläfrig waren, wirkte das Up!Grade recht schnell als Fitmacher.

Die Müdigkeit war schnell verflogen und der Umzug ging wirklich super von der Hand. Keiner meckerte über die schweren Paket und alle meinten nachher, dass sie sich wirklich fitter und besser gefühlt haben. Danke für die Hilfe beim Umzug kann ich nur sagen!

UP!GRADE

UP!SMART fürs Einser-Abi.

trnd-Partner lilliana hat ihrer besten Freundin ein UP!SMART für ihre schriftliche Abiturprüfung gegeben. Hier das erste Feedback.

gerade hab ich ihr feedback bekommen. zwar hat sie die ergebnisse noch nicht aber sie hat auf jeden fall ein gutes gefühl. so wie sie es mir beschrieben hat, hat sie sich frischer und wacher gefühlt(während der klausuren) und auch beim lernen hatte sie das gefühl es würde ihr leichter fallen. so als ob ein wind einmal durch den kopf geweht wär und jetzt alles mit ausreichend sauerstoff versorgt wurde. also wenn sie ihr abi dank up!grade locker in die tasche gepackt hat, dann vergibt sie eine dicke fette 1+ an das produkt.

Das freut uns natürlich ganz besonders und wir sind genau wie ihr beide auf die Note gespannt. Also, unbedingt an uns weiterleiten. Achso, wie geht es den anderen UP!GRADE-Projektteilnehmern? Habt ihr bereits Erfahrungen mit den UP!SMARTS in Prüfungssituationen gemacht? Schreibt doch einfach einen Kommentar! :-)

UP!GRADE

UP!GRADES goes Moulin Rouge!

Die Jugendtheatergruppe Plech hat letzte Woche das Kultmusical Moulin Rouge aufgeführt. Unter die Darsteller hat sich sogar ein UP!GRADE-Projektteilnehmer alias trnd-Partner bego geschmuggelt. Und hier der visuelle Beweis seiner Mundpropaganda-Aktivitäten unter der schauspielenden Meute! :-)

bild2moulin-rouge-gruppe2.gif

Schon mehrmals hatte ich die Proben für Mundpropaganda unter uns Darstellern “missbraucht”, doch diesmal wurde die fast gesammte Gruppe mit über 50 Personen UP!-ge-Graded ;), zumindest was an Ampullen noch über war, ging diesmal an ein sinnvolles und sehr interessiertes Klientel, wie man auf dem Gruppenbilder im Freien (der Saal wurde leider schon von Zuschauern gestürmt und früher waren die einzelnen Personen nicht aus der Maske zu bekommen) erkennen kann.Die Stimmung im Saal und Backstage war sensationell und sehr erfolgreich, welches sich auch in unserer heutigen Tageszeitung lesen lässt.

Und hier noch die Inszenierung der UP!GRADES auf der Bühne.

Einen kleinen Gag habe ich mir erlaubt: Auf dem Champagnerflaschentisch (auf dem Zeitungsfoto und dem Szenenbild zu sehen) habe ich ein Up!Grade “geschmuggelt” und somit in das Pariser wilde “Boheme” im Jahre 1899. Leider ists im Laufe der Schwingungen durch die Tänze umgefallen.

Wenn das mal keine Special-Showeinlage ist! :-)